Boofenverbot

Infozettel Juli 2018

Infozettel Juli 2018

Einige haben es bereits befürchtet: Kurz und schmerzlos hat die Nationalparkverwaltung vermeldet, dass ab 25.04.2019 aufgrund der hohen Waldbrandgefahr das Freiübernachten bis auf weiteres in der gesamten Nationalparkregion Sächsische Schweiz untersagt ist.

Es ist die gleichlautende Allgemeinverfügung, welche wir schon vom Juli/August 2018 kennen. Ich bin der Meinung, man hätte noch die Regenfälle und Gewitter des heutigen Tages sowie die folgende kühlere Witterungsperiode abwarten sollen…

Betroffen von dem Verbot sind auch Hobbyfotografen bzw. Naturfreunde, welche einfach nur den Sonnenaufgang genießen wollen. Denn vor 6 Uhr hält man sich illegal im Wald auf. Und auch für Sonnenuntergang wird es bald knapp. Befürchtungen, dass dieses Verbot den gesamten Sommer greift, sind nicht unbegründet. Das „Verlassen der Waldwege“ ist übrigens eine gewollt schwammige Formulierung. Waldweg kann ganz weitläufig defniert werden. Man möchte nur die breite Masse abschrecken. Klettern ist weiterhin erlaubt; damit einhergehend das Betreten der Kletterzugänge und unmarkierter, aber sichtbarer Wege außerhalb der Nationalparkkernzone.

Hier die Allgemeinverfügung

https://www.landratsamt-pirna.de/47938.htm

Boofen erstmal Geschichte

Boofen erstmal Geschichte

Sonnenaufgang 2019 - wird schwierig

Sonnenaufgang 2019 – wird schwierig

 

Ein Kommentar

  1. Alles blanker Aktionismus – bringen wird es wohl kaum was. Außer Ärger für die Wanderer, Boofer etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.