Sonnenuntergänge…

Nicht das einer auf die Idee kommt, ich wäre im Gebirge verschollen gegangen, oder die Nationalparkverwaltung hätte mich nach meinem letzten Posting eingebuchtet.

Ganz im Gegenteil. Die letzten Wochen war ich sehr häufig draußen. „Schlechtes“ Wetter scheint nicht mehr existent. Auch das ist eines der Gründe, weshalb ich seltener zu Blogbeiträgen gekommen bin.

Dieses Jahr haben es mir die Sonnenuntergänge etwas angetan. Auch wenn es nur schwer mit der Kamera festzuhalten ist. Das wichtigste ist das eigene Erleben. Manchmal allein. Manchmal mit Freunden. Oder an besuchten Aussichtspunkten mit wildfremden Menschen, welche das gleiche Erlebnis teilen.

Ein Kommentar

  1. Sehr schöne Fotos, danke für’s Teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.