Horstschutzgedanken

Am 20.05. tritt die Regelung in Kraft, dass Boofen im wiederkehrenden Zeitraum vom jeweils 01.02. bis 15.06. auf Gebiet des Nationalparks Sächsische Schweiz verboten ist. Diese Neuregelung ist Resultat einer Einigung von Naturschutzverbänden, Bergsportverbänden, Umweltministerium und NPV. Zielsetzung ist in erster Linie eine nächtliche Beruhigung des Gebietes, da man stagnierende…

Weiterlesen

Licht und Schatten im Nationalpark

Die nicht immer so sonnigen Wintertage lockten mich zusammen mit Freunden mal wieder in Gebiete unseres Elbsandsteingebirges, welche dem natürlichen Verfall preisgegeben sind. Es gibt sowohl erfreuliche Entwicklungen was die Begehbarkeit mancher Wege angeht, aber auch viel Schatten. Ich fange gleich mal mit den positiven Nachrichten an: Die Nationalparkverwaltung wurde…

Weiterlesen

Steht das „freie“ Boofen vor dem Aus? [UPDATE 06.02.]

UPDATE 06.02.2022 Über die Zukunft des Boofens wird in einer Arbeitsgruppe verhandelt, welcher auch der SBB angehört. Am 02.02. fand eine weitere Beratung zwischen Umweltministerium (SMEKUL) und beteiligten Verbänden statt. Der SBB hat nun in einer Medieninformation transparent über Forderungen und Lösungsvorschläge informiert. Und von einem Konsens ist man weit…

Weiterlesen

2000 Höhenmeter in der Sächsischen Schweiz?

Eine Woche, nachdem Sturmtief Ignaz durch den Nationalpark fegte, habe ich die unfeierliche Neueröffnung des Nationalparks genutzt um eine längst zusammengesponnene Idee in die Tat umzusetzen. 2000 Höhenmeter im Elbsandsteingebirge. Ganz normal im Wanderstil mit Rucksackverpflegung. Nicht so wie der ein oder andere medienwirksame Trailrunner, der sich unterwegs von seinen…

Weiterlesen

Vom Kaiser freigesägt!

Es geht voran im Nationalpark! Die Nationalparkverwaltung hat in den vergangenen Wochen den Schreitbagger „Kaiser S12“ getestet und kommt damit einer Forderung des Sächsischen Bergsteigerbundes nach. Mit dieser speziellen Forstmaschine wurden die Richterschlüchte, Hochhübelweg, Raubsteinschlüchte und der Roßsteig komplett freigesägt. Es wurden zwar lediglich die Bäume auf Wegesbreite beseitigt, welche…

Weiterlesen

Die Befreiung des Zschands

Vögel zwitschern. Der Schwarzstorch flattert über den Lorenzsteinen. Es ist eine seltsame Stille, an einem trüben Samstagnachmittag auf dem Felsband des Großen Lorenzsteins. Der Blick schweift über eine Waldwüste, hinüber zum Winterstein. Sitzen dort wirklich zwei Leute oben? Ich sehe es nicht genau. Können auch Bäume sein. Genau wie eine…

Weiterlesen