Das vernebelte Gebirge

2020 war bisher tendenziell erneut ein zu trockenes Jahr. Da freut man sich doch über Regen, oder? Ich weiß, mir wird nicht jeder zustimmen.. wenn man gerade auf Tour ist und kalt erwischt wird, schutzlos. Und klatschnass weitertraben muss. Da entwickeln sich selten Glücksgefühle. Aber wenn das timing vom Regen…

Weiterlesen

Und trotzdem geht die Sonne auf..

und wie Sie das heute eindrucksvoll getan hat! Mit allen drum und dran. Auf dem Kohlbornstein. Da hat man zwar nicht allzu viele Motive. Dafür sind dort eher selten Leute anzutreffen. So eine Stimmung in sich aufzusaugen gibt viel Kraft, vor allem in nervenaufreibenden Zeiten wie aktuell. Ruhe bewahren, tief…

Weiterlesen

Alte Pfade und vernebelte Aussichten

Poblatzschwände im Nebel

Am Sonntag verschlug es mich in die Gegend um Schmilka/Hrensko. Einerseits um eine schöne Runde zu wandern. Und andererseits noch ein paar schöne letzte Herbstimpressionen einzufangen. Das Laub auf den Bäumen ist nach meinem empfinden erst die letzten Tage so richtig bunt geworden. Ungewöhnlich spät – dem milden und sonnigen…

Weiterlesen

Hurrikan auf dem Gohrisch

Westspitze

Zugegeben, diese Überschrift ist reißerisch. Aber irgendwie doch passend. Denn es kommt nicht so oft vor, dass ein ehemaliger Hurrikan der höchsten Kategorie vom Atlantik Richtung Irland zieht, um Kurs auf Mitteleuropa inkl. Sachsen und Tschechien zu nehmen. „Lorenzo“ kam zwar nur noch als kleines Tiefdruckgebiet einher, aber die Vorgeschichte…

Weiterlesen