mich

kurz nach Sonnenaufgang Wildnight Forststeig Schneeberg

– kurz vor der pol. Wende in Pirna geboren
– seit einem Schlüsselerlebnis 2005 Interesse an Meteorologie & (Un)Wetter/ Stormchaser
– seit 2007 Mitglied bei Skywarn (Netzwerk ehrenamtlicher Unwettermelder)
– 2009 aufgrund diagnostiziertem Bewegungsmangels und fehlenden Unwettern auch bei schönem Wetter viel draußen unterwegs
– ab 2009 digitale Spiegelreflex fast immer dabei
– am 24.05.2010 fast vom Tornado in Großenhain überrollt wurden, seitdem einen Tick vorsichtiger mit Extremwetter
– 2013 erfahren, dass Kletterzugänge im Elbi auch von höhenängstlichen Wanderern betreten werden dürfen und das es noch SO viel mehr schöne Ecken im Elbsandsteingebirge gibt, als nur eine handvoll bunt markierter Wanderwege
– 2014 praktisch vor der Haustür im Bahratal paar Höhlen entdeckt, welche noch nie zuvor beschrieben wurden
– 2017 erstes mal mit Kletterseil unterwegs (Lampertshorn, Dicke Berta, Maus) und den Reiz des Boofens entdeckt

Die Hobbys nehmen natürlich einen wichtigen Platz im Leben ein (sonst wären es ja keine).
Viel wichtiger sind aber die daraus entstandenen Kontakte und Freundschaften.
Heimatfreunde, Höhlenforscher, Stiegenfreunde, Wanderlemminge, Wanderwegewarte, Förster, Buchautoren…
Es ist ja nicht nur stupides draußen herumlaufen. Manchmal ufert es regelrecht in Expeditionen aus. Das schweißt zusammen. Man lernt Leute kennen auf die Verlass ist.
Und man teilt die Momente da draußen nicht nur auf Facebook, Instagram & Co. Sondern in kleinerer oder größerer Gruppe lebendig und aktiv mit anderen. Ich würde hier auch gern viel mehr über die Leute schreiben, mit denen ich unterwegs bin. Da gibts schon eine Menge spaßige Geschichten. Und die „über mich“-Seiten wären viel schneller gefüllt als bei mir selbst…. Aber ihr wisst ja: Datenschutz 😉

Kommentare sind geschlossen.